„Feststellungen und Forderungen …“

blaetter… der demokratischen Frauenbewegung in der Bundesrepublik

So lautete der Titel des einzigen Beitrags, den Alma Kettig für die „Blättern“ geschrieben hat. Dieses historische Dokument stammt aus dem Jahr 1976 und war gemeinsam gezeichnet von Elly Steinmann, Hildegard Proft und Marie-Louise Berg, allesamt Mitglieder der „Demokratischen Fraueninitative“ (DFI).

„Die Situation der Frauen in der Bundesrepublik ist geprägt von Unsicherheit und Diskriminierungen. In allen gesellschaftlichen Bereichen spüren die Frauen und Mädchen heute ihre Benachteiligung, ob als Berufstätige, als Hausfrau, als Jugendliche in Ausbildung und Studium und erst recht im Alter.

Ernsthafte Bemühungen zur Lösung der Probleme und zur Verwirklichung der im Grundgesetz geforderten Gleichberechtigung blieben trotz zahlreicher Festreden im Jahr der Frau und danach aus. Geändert hat sich jedoch eins: Die Frauen sind nicht länger bereit, sich mit ihrer Lage abzufinden, sie engagieren sich, sie gehen mit ihren Forderungen an die Öffentlichkeit und nehmen ihre Rechte wahr. Die demokratische Frauenbewegung wird stärker. …“

Der Beitrag erschien in der Zeitschrift „Blätter für deutsche und internationale Politik“, Ausgabe 09/1976.

Der komplette Artikel wurde von der freundlichen Blätter-Redaktion zur Verfügung gestellt und steht hier zum Download.

Advertisements