Veranstaltung

Die SPD in Wuppertal lädt zu einer Gedenkfeier ein:

100 Jahre Alma Kettig
Vortrag und Gespräch in Erinnerung an eine streitbare Politikerin aus Barmen

Montag, 21. Dezember 2015
19.00 Uhr

Ehemalige Konsumgenossenschaft „Vorwärts“ e.V.
Münzstraße 53, 42281 Wuppertal

Die SPD Wuppertal will an historischer Stätte an den Lebenslauf von Alma Kettig erinnern, die vor kurzem 100 Jahre alt geworden wäre. Sie wurde als Kind einer Arbeiterfamilie am 05.11.1915 in Barmen geboren, wuchs dort auf und gehörte von 1953 bis 1965 dem Deutschen Bundestag als Abgeordnete für Witten an.

Ihre Schwerpunkte waren die Friedens-, Frauen- und Sozialpolitik. Während des Dritten Reichs übte sie Widerstand im Untergrund. Ab Mitte der 60er Jahre bekleidete sie Funktionen bei der IG Chemie-Papier-Keramik und war ehrenamtlich in führenden Positionen der westdeutschen Friedens- und Frauenbewegung sowie im Freidenkerverband aktiv.

Die Historikerin und Sozialwissenschaftlerin Dr. Gisela Notz wird referieren. Sie hat sich intensiv mit der Vita Alma Kettigs im Rahmen ihrer Forschungsarbeit auseinander gesetzt.


Die Wuppertaler Rundschau bringt die Einladung am 18. Dez. online.

 

Advertisements